Gemeinde Königheim

Seitenbereiche

Königheim - Weinort zum Erleben

Volltextsuche

Wetter in Königheim

Seiteninhalt

Herzlich Willkommen im Weinort Königheim

Seit über 900 Jahren prägt der Weinbau die Dorfgemeinschaft. Alljährliche Feste und Fixpunkte im Veranstaltungskalender, das Weinblütenfest und Vereinsfeiern halten den Wein und seine Geselligkeit in Ehren.

Mehr erfahren
Fenster schließen

Einführung der 3G-Regel für Besucherinnen und Besucher des Rathauses

Dies bedeutet, dass nur Personen zu persönlichen Vorsprachen eingelassen werden, die geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ getestet sind und die einen entsprechenden Nachweis vorlegen können.

Verlangt werden muss ein Schnelltest von einer offiziellen Teststelle (nicht älter als 24 Stunden) oder ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden). Selbsttests werden ausdrücklich nicht anerkannt. Zur Kontrolle muss zusätzlich ein Ausweisdokument mit Foto vorgelegt werden. Besucherinnen und Besucher ohne gültigen 3G-Nachweis müssen konsequent abgewiesen werden.

Hintergrund dieser Entscheidung ist zum einen die dramatische Entwicklung der Infektionszahlen in den vergangenen Wochen. Zum anderen wird im Rathaus die bundesweit gültige 3G-Regelung am Arbeitsplatz konsequent umgesetzt. Somit dürfen auch die Rathausmitarbeiter nur noch dann das Rathaus betreten, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind. In dieser Situation ist es nur folgerichtig, dass die entsprechenden Nachweise ab sofort auch von allen Bürgerinnen und Bürgern verlangt werden, die einen Termin im Rathaus wahrnehmen möchten. Die Regelung dient zum Schutz aller, sowohl Besucherinnen und Besucher als auch zum Schutz der Rathausmitarbeiter/innen.

Zum anderen soll damit aber auch generell der bestmöglichen Beitrag dazu geleistet werden, das Infektionsgeschehen einzudämmen.

Im Sinne des Infektionsschutzes ist das Rathaus nur nach vorheriger Terminvereinbarung für Besucherinnen und Besucher zugänglich

Die Terminvergabe muss leider auf dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten beschränkt werden. Das Infektionsgeschehen lässt leider keine andere Wahl.

Wir danken für Ihre Verständnis - und bleiben Sie gesund!